Wenn Fahri Yardim und Milan Peschel Familien aufstellen und Frauen flach legen, Marie Bäumer, Peri Baumeister und Josefine Preuß den Herren der Schöpfung die Köpfe verdrehen und Tom Beck dann auch noch seine Muskeln spielen lässt, strömen die Fans in Scharen zur Weltpremiere des Therapiespaßes IRRE SIND MÄNNLICH.

Gestern Abend feierten zahlreiche prominente Gäste, in Anwesenheit des Regisseurs Anno Saul, den Produzenten Philip voges und Ilja Haller sowie Martin Moszkowicz und Oliver Berben, im Münchner Mathäser die Premiere der schrägen Komödie, bei der kein Auge trocken blieb.